Eislöwen beim Kids Cup in Hügelsheim 20.01.18

Wiesloch - Pforzheim 1:3
Gleich zu Beginn des Spiels kassierten die Eislöwen zwei schnelle Gegentreffer. Im Laufe des Spiels konnte man sich etwas besser auf den Gegner einstellen. Vor allem Wieslochs Block 2 und 3 machten Druck, ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. Eine Unaufmerksamkeit führte jedoch zu einem weiteren Gegentreffer. Kurz vor Schluß des Spiels konnte Leonard, auf Zuspiel von Silas, den Pforzheimer Goalie mit einem Sonntagsschuss doch noch bezwingen.

 
Wiesloch - Hügelsheim 2:2
Gegen die Hausherren aus Hügelsheim kam man gleich besser in die Partie. Nicolas erzielte den Führungstreffer für die Eislöwen. Hügelsheim konnte jedoch schnell ausgleichen. Der erste Block der Eislöwen erarbeitete sich viele Chancen, konnten aber keine Tore erzielen. Emil dann aber mit dem verdienten Führungstreffer, auf Zuspiel von Henrik. Eine Hügelsheimer Reihenumstellung zeigte dann gegen den dritten Block der Eislöwen Wirkung. Die Rhinos glichen zum 2:2 aus, das auch der Endstand sein sollte.
 
Wiesloch - Mainz 3:1
Im dritten Spiel mussten die Eislöwen gegen die Wölfe aus Mainz ran. Dieses Spiel hatte Wiesloch jederzeit im Griff. Die ersten beiden Tore durch Miroslav waren schön durch Nicolas und Leonard herausgespielt. Felix bereitete den dritten Wieslocher Treffer durch Johannes vor. Gegen Ende des Spiels ließ die Konzentration etwas nach und man kassierte doch noch einen Gegentreffer.
 
Wiesloch - Waldbronn 3:4
Das letzte Spiel des Turniers bestritt man gegen die Huskies aus Waldbronn. Die begannen richtig gut und setzten den dritten Block der Eislöwen immer wieder stark unter Druck. Die Huskies führten dann recht früh mit zwei Toren. Die Eislöwen investierten nun mehr und wurden belohnt. Leonard erzielte den Anschlußtreffer, der durch Miroslav und Nicolas vorbereitet wurde. Nicolas traf dann kurz darauf selbst zum Ausgleich. Die Huskies stemmten sich mehr und mehr dagegen. Leonard besorgte dann mit einem schönen Solo die Führung zum 3:2. Waldbronn ließ sich nicht beeindrucken und glich aus. Die Eislöwen wollten nun den Sieg und machten demzufolge hinten auf, wurden aber nicht belohnt. Bei einem abgefangenen Angriff kassierte man kurz vor Spielende den entscheidenen Gegentreffer. Somit musste man sich den Huskies mit 3:4 geschlagen geben.
 
Von fünf angetretenen Mannschaften belegten die Wieslocher Eislöwen den dritten Platz. Die Golaies Ben und Daniel entschärften so manche kritische Situationen und hielten was zu halten war. Newcomer Jannic feierte mit viel Einsatz seinen ersten Auftritt in einemTurnier überhaupt.
 

   Tore Assists  Punkte 
Leoard Fuchs 3 2 5
Nicolas Rauhut  2 3 5
Miroslav Lukes 2 1 3
Emil Oechsler 1 0 1
Henrik Schwarz 0 1 1
Silas Tebbe 0 1 1
Johannes Kiel 1 0 1
Felix Kraus 0 1 1

Zusätzliche Informationen