Das war nichts für schwache Nerven....

Am Samstag den 18.04.2015 bestritten die Lightnings ihr Finalspiel gegen die Eisbären aus Heilbronn. Nach einer kurzen Abtastphase, legten beide Mannschaft richtig los. Die Wieslocher gingen mit 1:0 in Führung, die jedoch nicht lange Bestand hatte. Nach dem Ausgleich kamen die Heilbronner etwas besser ins Spiel und konnten sogar mit einem weiteren Treffer mit 2:1 in Führung gehen. Jetzt waren die Weinstädter wieder gefordert. Es wurde um jeden Zentimeter auf dem Eis gekämpft. Die nächsten 3 Treffer gingen nun auf das Konto der Lightnings, die das Spiel drehten und nun mit 4:2 führten.

 

 

 

Wer nun dachte, dass der Wille der Eisbären gebrochen ist, hatte sich mächtig getäuscht. Mit 2 erneuten Treffern konnten sie wieder zum 4:4 ausgleichen. Die Fans beider Vereine wussten, dass das nächste Tor vielleicht schon alles entscheiden konnte. Daher gaben auch sie  nochmals richtig Gas und unterstützten ihre Mannschaften lautstark. Dann fiel der 5. Treffer für Wiesloch.... 32 Sekunden vor Schluss. Jetzt sollte es doch reichen für den Sieg!  Der Gegner nahm den Goalie vom Eis und spielte mit einem Feldspieler mehr. 12 Sekunden vor Schluss gelang den Eisbären wiederum der Ausgleich. Somit war klar, es musste das Penaltyschießen entscheiden wer aufsteigt. Nachdem die erste 2 Paarungen alle trafen, sollten es die letzten 2 Spieler entscheiden. Nachdem der Wieslocher getroffen hatte und der Heilbronner am Goalie der Lightnings scheiterte, stand der Sieger fest. Nun gab es kein Halten mehr und die Feierlichkeiten konnten beginnen. 

Die Lightnings möchten sich an dieser Stelle bei den Eisbären Heilbronn für die spannende, hart umkämpfte, aber immer faire Partie bedanken. Nur so war es möglich, den vielen Zuschauern so ein Spektakel zu bieten. Die Mannschaft und die Trainer bedanken sich außerdem bei den zahlreichen, mitgereisten Fans,  die sie im Endspiel sowie auch in der Saison unterstützt haben.

Zusätzliche Informationen