Vorstandschaftsteam einstimmig bestätigt…

Turnusgemäß versammelte sich der Eishockeyclub-Wiesloch e.V.,  im Nebenzimmer des Pfälzer Hofes in Walldorf, um seine Vorstandschaft neu zu wählen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Andreas Hirn, widmete man sich den Berichten der Vorstandschaft, der Kassiererin und des Jugendleiters. Der Vorsitzende ließ die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Besonders positiv zeigte sich die Entwicklung der Laufschule. Hier hat der Verein mittlerweile so viele Kinder, dass der Platz auf der angemieteten Eisfläche und des Anschnallraumes immer enger wird. Auch das Thema mit den fehlenden Umkleideräumen wurde von den Mitgliedern wieder angesprochen und sich nach dem aktuellen Stand erkundigt. Der Vorsitzende konnte nur mitteilen, dass im Dezember 2017 ein Vororttermin in der Eishalle mit Herrn Bürgermeister Sauer, Frau Michels vom Rathaus und Eishallenbetreiber Akkus stattgefunden hat.  Bei diesem Termin wurde erneut auf die Situation hingewiesen, dass sich Kinder und Erwachsene weiterhin im öffentlichen Bereich  umziehen müssen. Der Eishockeyclub hofft immer noch, dass es hier bald eine Lösung geben wird, damit man Eishockey in Wiesloch in einen vertretbaren Umfeld anbieten kann. Kassiererin Marion Hirn stellte die finanzielle Situation des Vereins vor. Trotz eines geringen Defizits muss der der Verein die Beiträge nicht erhöhen. Es gilt jedoch im nächsten Jahr wieder einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, damit die Rücklagen nicht komplett aufgebraucht werden. Daraufhin entlastete die Versammlung die Vorstandschaft einstimmig. Bei den anschließenden Neuwahlen wurden das Vorstandschaftsteam einstimmig neu gewählt: 1. Vorsitzender Andreas Hirn, 2. Vorsitzender Bernhard Eppinger, Kassiererin Marion Hirn, Beisitzer Markus Müller und Martin Oswald, Jugendleiter Steffen Rauhut und Schriftführer Niklas Skarysz.

Zusätzliche Informationen